bsa

mitglieder_balken
·Almaguer-
Lehner

· Amon
· Anglberger
· Bartel
· Brandl
· Breitenfellner
· Brugger
· Chikava
· Choi
· Edler
· Fiala
· Fink
· Galwossus
· Göntgen
· Grafleitner
· Gscheidlinger
· Groh
· Haberfellner
· Habichler
· Hackl-Ceran 
· Hager
· Haider
· Hinterleitner
· Hohrein
· Huber
· Insookpark
· Jungwirth
· Lehner-
  Djomina

· Kabar 
· Kellner
· Klement
· Kopta
· Kornberger
· Koutek
· Krausz
· Lamiri
· Lang
· Lomsadze
· Mandel
· Marchart
· Mayr
· Merl
· Miksch
· Mitterndorfer
· Moran
· Neubauer
· Oberlik
· Ortbauer
· Ortega
· Osterberger
· Ch.Osterberger · Peeva
· Penz

· Peirhofer
· Pirngruber
· Preyer
· Puluj
· Ratzenböck
· Rauss
· Reifenauer
· Reisenbichler
· Ruprecht-Porod
· Sandner
· Sarov
· Savchenko
· Schager
· Schiller
· Schmidhofer
· Schorn
· Schnitt
· Stecher
· Stekel-Fog.
· Steiner
· M. Steiner
· Stolz
· Talirz
· Tegze
· Vogl
· Wallinger
· Waltenberger
· Wölfl
· Wurzinger

brandl  
brandl  
brandl  
brandl  

Anabel

Katharina Brandl


Altstadt 7
4020 Linz
E-Mail: katharina_brandl@gmx.at
www.katharina-brandl.com

Lives and works in Vienna and Linz
Member of the Oberösterreichischer Kunstverein/Linz und IG-Bildende Kunst /Vienna
 
BIOGRAPHY
2017: Artist in Residence, Quito, Ecuador

2014: Master of Art

2008: Art Studies: Fine Art/ Plastische Konzeptionen/ Keramik/ Kunstuniversität Linz

2000: Bachelor of Art Therapy/ Hogeschool Arnhem- Nijmegen/ NL

1995 - 2000: Studies Art Therapy/ Holland

1995: Masterclass Graphic Design/ HTL- Linz

1991 - 1992: Studies of Social Economy, JKU Linz
 

LAST EXHIBITIONS:
2019: “Rough Sleep” Foto Wien, Vienna
Von JägerInnen und Sammlern, Strandgut Linz

2018: "In der Jägerinnenstraße", Vienna
"Rough Seeper", Ars-Electronica festival, Linz

2017: "Everything is transformed", Gallery No Lugar, Quito, Ecuador
"Von JägerInnen und Sammlern", Konrad, Linz

2016-2017: "If i were a dancer", Kunstraum Goethestraße, Linz
"Grenzenlos", Gallery Contemplor, Vienna
"Barmherzigkeit", Attnang-Puchheim, St.Pölten, Ried Upper and Lower Austria

2015: "Protect me", Salon IG- Vienna
"Arbeitsplatz Stadt", Galerie Eboran/Salzburg & Galerie Die Schöne/ Vienna  
"Kunstwerk" Stift Kremsmünster/ Upper Austria
Member of the "Rough Sleepers", L.U.S.T-Gang, Freunde des Wohlstands, KulturFrauenBallett  

Studentship: Hartheim/ Austria

Residencies: Quito/ Ecuador

Mein Zugang zur Kunst ist ein eher verspielter und auch ein Spiel mit der Wahrnehmung, Das Material mit dem ich arbeite variiert sehr stark. Ursprünglich komme ich aus dem Grafischen, ging immer mehr in die Malerei über und schließlich in den Raum mit 3 dimensionalen Objekten und auch Installationen, Performances und Videos.
In letzter Zeit arbeite ich auch gerne mit eher unüblichen ephemeren Materialien, wie Schaum und Seife. Vergänglichkeit und sozialkritische Statements sind Teil meiner Arbeit. Ich arbeite auch immer wieder und gerne mit Kindern und Asylwerberfrauen künstlerisch in Form von Workshops zusammen. Außerdem bin oft aktionistisch mit anderen KünstlerInnen aktiv.
Für mich ist die Kunst ein Ausdruckmittel, dass neben der Sinnlichkeit und Ästhetik auch viel zu sagen hat.


 

e