bsa

mitglieder_balken
· Almaguer-
  Lehner

· Amon
· Anglberger
· Bartel
· Breitenfellner
· Brugger
· Chikava
· Edler
· Fiala
· Galwossus
· Göntgen
· Grafleitner
· Groh
· Haberfellner
· Habichler
· Hackl-Ceran 
· Hager
· Haider
· Hinterleitner
· Horvath
· Huber
· Insookpark
· Jaeg 
· Kabar 
· Kellner
· Klement
· Kopta
· Kornberger
· Koutek
· Krausz
· Lamiri
· Lang
· Lomsadze
· Mandel
· Marchart
· Mayr
· Merl
· Miksch
· Mitterndorfer
· Moran
· Neubauer
· Ortbauer
· Ortega

· Osterberger
· Ch.Osterberger · Peeva
· Penz
· Peirhofer
· Pirngruber
· Preyer
· Puluj
· Ratzenböck
· Rauss
· Reifenauer
· Reisenbichler
· Sandner
· Sarov
· Savchenko
· Schager
· Schiller
· Schmidhofer
· Schorn
· Schnitt
· Stecher
· Stekel-Fog.
· Steiner
· Stolz
· Talirz
· Vogl
· Wallinger
· Weiss

· Wölfl
   
   

Anabel

J.J. Preyer


4400 Steyr
Schnallentorweg 4


Telefon: 07262.72864
E-Mail: j.j.preyer@oerindur.at

www.oerindur.at/preyer.htm

Studium der Germanistik und Anglistik
in Wien. J. J. Preyers Interesse gilt Kriminalschriftstellern, Dichtern und
anderen unglücklichen Gestalten.
1982 war er Initiator eines Marlen-Haushofer-Gedenkabends, der durch
die Teilnahme Hans Weigels die öffentliche Wiederentdeckung der Autorin unterstützte.
1996 gründete er den Oerindur Verlag,
in dem er unter anderem Texte Steyrer Autoren und die späten Kriminalromane
von C. H. Guenter herausgab.

Er selbst veröffentlichte bisher acht Kriminalromane, drei davon so genannte Freimaurer-Krimis, einen Gartenroman,
eine Novelle, ein Enrica von Handel-Mazzetti-Lesebuch und eine Kurzgeschichte in Erich Hackls Anthologie Das Y im Namen dieser Stadt. Und er verfasste Beiträge für Peter Michael Lingens' Kinderzeitung Klex.